Unterwegs

Mädelsurlaub in Berlin – Teil 5

So dann gehts nun endlich mal weiter mit unserem Hauptstadt-Trip.

Am Samstag waren wir mit Ramona und Björn verabredet. Wir trafen uns, wie kann es anders sein, auf dem Alex an der Weltzeituhr. Es war nieselig, aber was solls…
Von dort haben wir einen kleinen Spaziergang in Richtung Hackesche Höfe gemacht. Hausfassaden bewundert, die Preise in den Boutiquen auch, und über den Markt geschlendert, und schon ging es weiter.

Unser Weg führte uns durch ein paar Straßen und Parks in Richtung Oranienburger Straße und Neue Synagoge.  Toll war auch die Trabi-Parade der Sightseeing-Trabis.

Von hier aus ging es weiter Richtung Bootsanlegestelle. Unterwegs gab es wieder ein bisschen was zu sehen:

Mit dem Dampfer fuhren wir dann eine kurze Runde durchs Regierungsviertel, um die Museumsinsel und am Nikolaiviertel vorbei. So haben wir auch davon noch was gesehen.

Ob die zwei sich irgendwie ablenken mussten?

Der nächste Spaziergang war fällig, dieses Mal Richtung Fanmeile. Aber oberhalb des Riesenrades Richtung CSD, den Weg haben wir dann doch verweigert :-). Langos und Bratwurst, ein bisschen Spaß, es ging auch so:

Auf dem Weg zum Potsdamer Platz kamen wir noch am Holocaus Mahnmal vorbei. Auch wenn das Thema ein Ernstes ist, das Spiel mit den Steinblöcken ist gewollt. Klar soll man nicht klettern, schreien und rennen, aber ein bisschen “Versteck spielen” und vor allem Fotosessions gehen auch so.

Jetzt waren wir schon fast am Potsdamer Platz und brauchten erst mal einen Kaffee. Nichts leichter als das.

20140621_145322

Am Potsdamer Platz gab es erst mal ein bisschen Geschichtsunterricht an der Mauer bzw. dem, was davon übrig war.

Und nun geht es ab nach oben, mit dem schnellsten Aufzug Europas. Die Aussicht ist phänomenal, auch wenn es natürlich ziemlich frisch war. Und auch Michaela hat es geschafft.

Natürlich mussten wir auch noch das Dach vom Sony-Center bewundern, und weil wir noch ein wenig Zeit hatten, waren wir auch noch bei Sony stöbern. Meine neue Kamera habe ich mir schon mal ausgesucht ;-).

Den Abschluss des Unterwegs-Tages bildete der Asiate am Leipziger Platz. Riesig groß, riesige Auswahl, wir waren mehr als satt. Und wir saßen im Trocknen. Denn bis dahin hatte es immer mal wieder nur genieselt, aber jetzt ging die Welt unter.

20140621_182912

Aber auch das war bald wieder vorbei, und wir haben ausnahmsweise mal etwas schneller gegessen. Denn um 21 Uhr hatten wir schließlich ein Date mit der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Das war dann nicht ganz so erfolgreich, aber wie man weiß, ging zum Schluss ja doch noch alles gut. WELTMEISTER!!!!

Teil 1: Mädelsurlaub in Berlin – Teil 1
Teil 2: Mädelsurlaub in Berlin – Teil 2
Teil 3: Mädelsurlaub in Berlin – Teil 3
Teil 4: Mädelsurlaub in Berlin – Teil 4
Teil 6: Mädelsurlaub in Berlin – Teil 6

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.