Heute geht es weiter mit meinem Urlaubsbericht. Auch wenn wir am Ankunftstag ja auch schon im Spreewald waren, haben wir da nicht viel davon gesehen. Das wollte ich heute ändern und meinen Freunden den Spreewald zeigen. Weil ein Teil der Gruppe die Kahntour durch Lübben schon mitgemacht hatte, habe ich mir eine andere Tour ausgesucht.

So ihr Lieben. Unser Mädels- (und Jungs-) Urlaub ist nun schon wieder 14 Tage her. Zeit genug, um Eindrücke sacken zu lassen und zu verarbeiten, Zeit genug auch für die Viren, sich wieder zu verziehen ( ok, daran arbeiten wir noch). Bevor nun bald der erste Umzug in diesem Haus losgeht (leider noch nicht unserer)

So, da das blöde Kranksein mich so viele andere Sachen nicht machen lässt und meine Planungen durcheinanderwirft, muss ich jetzt eben mal ein paar Tulpen-, Ranunkel- und Katzenfotos raushauen. Einfach so. Und weil so herrliche Sonne war draußen, zumindest ab mittags (morgens war es noch richtig stürmisch und frisch). Die Tulpen habe ich bereits am

Oh lange her seit dem letzten Eintrag, Sauerei. Was ist seitdem passiert? Eigentlich nichts weiter. Wir sind gut ins neue Jahr gerutscht, ich habe den lustig-traurigsten Film des Jahres gesehen (Til Schweigers bester Film: Honig im Kopf, ein Must-See), war endlich mal wieder in der Therme in Sinsheim, plane die Festivitäten und Reisen des Jahres