Tja, nun ist der erste Teil über den Frühjahrsbalkon schon wieder einige Wochen her. Es wird endlich Zeit für Teil 2 (geschrieben habe ich das Ganze bereits Anfang Mai). Die dekorative Bepflanzung habe ich euch schon beim letzten Mal gezeigt. Heute möchte ich euch den Teil zeigen, den man dem Naschbalkon zuordnen darf. Salate &

Es ist wieder gestartet, das neue Balkonjahr. Nachdem das letzte Jahr sowohl sehr positive (z.B. erfolgreiche Erdbeerernte) als auch sehr negative (Tomaten-Totalausfall) Erfolge vorweisen konnte, soll es dieses Jahr nur positiv weitergehen. Und sogar noch ausgebaut werden. Ich will nämlich mein “Sortiment” noch erweitern. Frühblüher: Bereits im Herbst hatte ich dieses Jahr die Frühblüher-Zwiebeln gesetzt.

Bärlauchbündel

Ich liebe liebe liebe Bärlauch. Dieses Jahr habe ich beschlossen, das Kraut, das eigentlich ein Gemüse ist, zu konservieren, damit ich das ganze Jahr was davon habe. Auf die Idee gebracht hat mich die Markgräflerin. Also habe ich auf dem Markt massenweise Bärlauch gekauft. Selber suchen gehe ich nicht. Bei meinem Talent greife ich glatt

Am nächsten Morgen waren wir immer noch pappsatt. Wir entschlossen uns, nun endlich auch mal nach Salerno zu fahren. Denn Familienbesuch ohne am Meer gewesen zu sein geht ja mal gar nicht. Auch nicht im Winter. Verbinden konnten wir unseren Spaziergang am Meer mit einem kurzen Besuch bei Dinos Cousin. Bzw. seiner Frau. Zeit war

Am Mittwoch haben wir gleich weitergemacht mit der Besichtigung von mir unbekannten Orten. Wir waren in Montevergine bzw. in der Abtei hoch oben auf dem Berg in über 1.200 m Höhe. Natürlich war das Wetter nicht mehr so toll wie am Tag vorher. Noch dazu war die Abtei gerade zu der Zeit, als wir oben

So spontan wir uns entschieden hatten, zum runden Geburtstag nach Italien zu fliegen, so schnell war die Woche auch wieder vorbei. Nun sind wir schon wieder daheim, der Großteil der Wäsche ist gewaschen, Söhne und Katzen sind froh, dass wir wieder da sind, und morgen geht es wieder ins Büro. Wie erwartet, war es eine