Am letzten Wochenende war es soweit: das große Highlight unseres Urlaubs (und deshalb vorweggenommen) und Dinos Geburtstagsgeschenk vom letzten Jahr – Formel 1 in Monza. Wir hatten Tickets für das gesamte Wochenende. Die freien Trainings am Freitag haben wir uns allerdings geschenkt. Wir wollten lieber ein Wenig was von Mailand sehen. Die Qualifikation am Samstag

Nun ist sie schon wieder vorbei, die Biathlon-Weltmeisterschaft. Wie immer ging es viel zu schnell. Aber wenigstens kann man dieses Jahr von Erfolgen berichten. Die Mixed-Staffel startete ja noch nicht so erfolgreich, aber schon die Sprint-Rennen waren dann schon ganz vielversprechend. Damen: 4. Laura Dahlmeier, 10. Franzi Hildebrand Herren: 5. Erik Lesser, 10. Benedikt Doll

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und akzeptable Temperaturen ließen uns mal wieder die Räder rausholen. Ziel war wie so oft der schöne Spielplatz in Rot. Die Tischtennisschläger hatten wir natürlich auch dabei. Ich bin wirklich froh, dass ich noch gegen die Kids gewinne. Obwohl es mir grade unser Nachbarskind Nils wirklich schon sehr schwer macht. Aber

Marcos Mannschaft war heute mit 2 Teams beim Hallenturnier in Pattonville vertreten. Marco spielte im Tor der 2. Mannschaft (beide Mannschaften waren ungefähr gleich stark aufgestellt). Leider kamen die Jungs nur schwer ins Turnier. Gleich das erste Spiel ging unglücklich mit 1:2 verloren. Ein Unentschieden im 2. Spiel machte Mut für die nächsten Partien. Leider

Die Kinder wussten bis zum Schluss nichts und haben sich wirklich sehr gefreut: Sie durften das Doppeljubiläum mitfeiern. Legende Hansi Müller feierte den 50. Geburtstag und das WM-Finale Deutschland – Italien (1:3) von 1982 jährte sich zum 25. Mal. Aus diesem Grund gab es eine Neuauflage der Partie im Gottlieb-Daimler-Stadion. Hansi hat gerufen, und (fast)