Am nächsten Morgen waren wir immer noch pappsatt. Wir entschlossen uns, nun endlich auch mal nach Salerno zu fahren. Denn Familienbesuch ohne am Meer gewesen zu sein geht ja mal gar nicht. Auch nicht im Winter. Verbinden konnten wir unseren Spaziergang am Meer mit einem kurzen Besuch bei Dinos Cousin. Bzw. seiner Frau. Zeit war

Am Mittwoch haben wir gleich weitergemacht mit der Besichtigung von mir unbekannten Orten. Wir waren in Montevergine bzw. in der Abtei hoch oben auf dem Berg in über 1.200 m Höhe. Natürlich war das Wetter nicht mehr so toll wie am Tag vorher. Noch dazu war die Abtei gerade zu der Zeit, als wir oben

So spontan wir uns entschieden hatten, zum runden Geburtstag nach Italien zu fliegen, so schnell war die Woche auch wieder vorbei. Nun sind wir schon wieder daheim, der Großteil der Wäsche ist gewaschen, Söhne und Katzen sind froh, dass wir wieder da sind, und morgen geht es wieder ins Büro. Wie erwartet, war es eine

Nachdem wir Neustadt (hier kann man noch mal nachlesen) verlassen hatten, zog es uns noch auf den Berg. Wir fuhren Richtung Villa Ludwigshöhe. Diese ist ja ganz im italienischen Stil erbaut. Leider hatte niemand Lust, mit mir da reinzugehen. Alleine wollte ich auch nicht. Aber das Schlösschen ist ja nicht sooooo weit weg von hier.

Tja, also das mit der nächsten Woche hat ja nicht wirklich geklappt. Aber besser spät als nie: hier kommt der 2. Teil unseres diesjährigen Pfalz-Ausfluges. Den 1. Teil gibt es hier. Nachdem wir am ersten Tag ja in St. Martin waren, führte uns der Samstag nach Neustadt/Weinstr. Dort sollte es das größte Weinfest der Pfalz