Wohnen & Dekorieren

Spiegel-Setzkasten und Blumenhocker

So und wieder sind Flohmarktfunde verarbeitet.

Da ist ein kleiner klappbarer Blumenhocker. Ursprünglich mal für die ebenfalls auf dem Flohmarkt gekaufte Laterne fürs Treppenhaus gedacht, war bald klar, dass der Hocker dafür viiiel zu klein ist.

Der Hocker ist eindeutig zu klein...
Der Hocker ist eindeutig zu klein…

Aber macht nix, es wird sich eine andere Verwendung finden. Erstmal musste das gute Stück sowieso sein Aussehen ändern. Also ran an die Spraydose und los.
Ich finde es hat sich gelohnt.

vorher...
vorher…
nachher...
nachher…

DSC01633 DSC01634

Ein Plätzchen habe ich inzwischen auch gefunden. Der Hocker darf nun trotzdem eine Laterne tragen, aber eine kleinere, und auf dem Fensterbrett meines “Büros”. Sieht doch schick aus, oder?

DSC01657
ja, ich weiß, ich muss Fenster putzen…

Außerdem hatte ich schon vor längerer Zeit mal einen Spiegel-Setzkasten gekauft. Der sollte all die ganzen Mini-Mini-Ferrari-Teile aufnehmen, die sich in dem großen Regal verlieren, aber trotzdem Platz wegnehmen. Aber auch der Setzkasten brauchte erst eine Frischekur.

DSC01561
mittendrin beim Sprühen
DSC01631
nachher – schon wieder zusammengebaut
DSC01627
nachher – Spiegel halt

Das war ein ganz schöner Aufwand: auseinanderbauen, Teile 2x sprühen, drehen, weitermachen, umdrehen, wieder zusammenbauen usw. Aber ich finde, auch das hat sich gelohnt.

Inzwischen hängt die Mini-Vitrine an der Wand und ist gefüllt. Es passen wirklich nur die allerwinzigsten Teile rein, aber das ist ok. So sieht man auch noch was vom Spiegel.

DSC01639
an der Wand, und gefüllt…
DSC01641
Details

Wieder 2 Projekte erledigt. Aber damit mir nicht langweilig wird, liegen hier noch genügend andere Teile rum. Und der nächste Flohmarkt kommt bestimmt.

Erkenntnis vom Sprühen: es ist zwar sehr bequem, und die verwendete Marke trocknet auch sehr schnell, aber man braucht doch deutlich mehr Farbe als beim Streichen mit Pinsel und Rolle. Das macht den Spaß deutlich teurer, und den Aufwand größer sowieso, weil man immer noch einen Karton rundum oder so braucht, damit die Farbe sich nicht nach überall hin verteilt.
Natürlich kann man bei dieser Sprühflasche durch verschiedene Aufsätze den Farbverlust noch etwas einschränken, und ich werde mir die Aufsätze auch holen, aber ich denke, wirklich nutzen werde ich die Sprühfarbe nur noch vor allem bei Teilen mit Innenecken, die sich mit Pinsel einfach schwer bearbeiten lassen. Solche Teile liegen schon hier. Also los gehts.

Ach ja, ich habe edding Permanent Spray in verkehrsweiß benutzt.

die Farbe habe ich verwendet
die Farbe habe ich verwendet
Teile diesen Beitrag:

2 Gedanken zu „Spiegel-Setzkasten und Blumenhocker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.