{Mallorca #7} Der letzte Tag

So bevor es an die Berichte und Fotos der nächsten Reise geht, möchte ich doch die Mallorca-Reihe noch abschließen. Das wollt ihr doch sicher auch, oder?

Also zeige ich euch noch, was wir am letzten Tag so angestellt haben.

Der Abflug am Donnerstag war um ca. 20 Uhr. Der Transfer vom Hotel zum Flughafen sollte auch erst gegen 17 Uhr erfolgen, also hatten wir noch fast den ganzen Tag zur Verfügung. Was wollten wir mehr.

Also sind wir morgens noch einmal gemütlich frühstücken gewesen. Danach haben wir unser Zeug zusammengepackt und unsere Koffer die Treppen wieder nach oben gewuchtet. Wir mussten erst gegen 12 Uhr auschecken. So haben wir uns bis dahin die Zeit noch auf der Terrasse vertrieben. Das war richtig interessant, denn das Hotel war inzwischen ausgebucht, und neben den ganzen bekannten gab es nun auch viele neue Gesichter zu beobachten.

Zwischendurch kam dann noch eine Gruppe eines Reiseveranstalters, die sich die Hotels ansehen. Für die hat Ramona unser Appartment nochmal aufgemacht und gezeigt und ein bisschen was erzählt. Mal was anderes 😉 .

Gegen Mittag dann haben wir den Schlüssel abgegeben und unsere Koffer untergestellt. Wir wollten noch ein wenig in Santa Ponsa shoppen.
Also haben wir wenigstens dieses eine Mal die berühmten Treppen benutzt, wenigstens einen Teil davon, um nach unten zu kommen.

Die Straße dann nach unten in den Ort war voll mit Souvenirläden, so dass wir nun endlich auch die restlichen Mitbringsel bekommen haben.

Unten angekommen, waren wir noch ein letztes Mal am Strand, denn ich brauchte noch ein bisschen Sand.

20160421_130138

Und dann waren wir doch noch im Bistro von Jürgen Drews. Und wir waren einer Meinung: dort war es tausend Mal besser als im Katzenberger-Café. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und hatten viel Spaß.

20160421_134636

Noch ein klein wenig schlendern und über nette Kuriositäten lachen,

dann ging es mit dem Taxi wieder nach oben.

Da die nette Dame an der Rezeption uns unsere Bänder gelassen hat, konnten wir im Hotel auch noch mal eine Kleinigkeit am Snackbuffet essen und später einen Kaffee trinken. So haben wir auch die letzte Zeit rumgekriegt, bis der Bus dann kam.

Wir waren dann ziemlich genau um 18 Uhr am Flughafen von Palma. Dort haben wir direkt eingecheckt, um dann noch gemütlich ein wenig zu schlendern.

Ein letztes Abschieds-Selfie musste natürlich auch noch sein, vor der Malle-Karte, von der man allerdings nicht so viel sieht 😉 .

DSC_0824 DSC_0825 DSC_0826

Vom Sonnenuntergang dann war vor allem unsere Frau Mama beeindruckt. Der war allerdings auch wirklich schön, nur leider auf der falschen Seite.

20160421_202455

20160421_203310 20160421_202554

20160421_204722 20160421_204805 20160421_204919

Und dann waren wir irgendwann wieder in Berlin. Es gab noch etwas Chaos am Gepäckband, und natürlich waren unsere Koffer mit die letzten, die kamen, aber irgendwann waren wir dann doch draußen.

Damit war der Urlaub wieder vorbei, und das wie immer natürlich viel zu schnell.

Es waren wunderschöne Tage, auch wenn sie natürlich durch unser Programm auch irgendwie anstrengend waren. Aber das ist nun mal so. Und ich muss unbedingt nochmal nach Malle, habe ja schließlich noch lange nicht alles gesehen.

Hier zum Nachlesen nochmal alle Teile: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.