{Mallorca #3} Palma de Mallorca

Mehr Mallorca? Dann los.

Am Montag hatten wir einen Ausflug nach Palma geplant, ohne Reisegruppe, denn ich würde nie nie never mit ner Reisegruppe eine Stadtbesichtigung machen. Und das hat sich auch hier wieder bestätigt.

Nach Ausschlafen und gutem Frühstück nutzten wir den hoteleigenen Shuttlebus, um ins Städtchen und zur Bushaltestelle zu kommen. Wir hatten geplant, mit dem Schnellbus nach Palma zu fahren, aber wie zu erwarten hatten die Idee noch viele andere Menschen auch. Da wir vorher schon ein Päärchen gesehen hatten, das mit dem Taxi nach Palma gefahren ist, haben wir beschlossen, das auch so zu machen. Nobel geht die Welt zu Grunde, aber hey, wir hatten Urlaub :D.
Um die Kosten aber doch noch etwas mehr im Rahmen zu halten, haben wir unseren Plan ein klein wenig umgeschmissen und sind eben zuerst zum Castell de Bellver gefahren. Stand eh auf unserem Plan, und in der Reihenfolge machte das sogar noch mehr Sinn.

Als der Taxifahrer zum Castell hochfuhr, haben wir uns aber doch mal leicht einen Kopf gemacht. Die Straße nahm überhaupt kein Ende, und es fuhr kein Linienbus dort oben. Naja, abwarten.

Wenigstens hatten wir einen herrlichen Ausblick.

Noch ein paar Treppenstufen (wie ihr wisst: unsere Herausforderung Nr. 1 im Urlaub) nach oben, und wir standen am Eingang zum Castell.

DSC05185

DSC05190

Nach einem kurzen Rundgang außen rum sind wir dann mal in den Innenhof gegangen. Die Arkaden sollten recht schön sein, und die diversen Internetseiten hatten Recht.

DSC05194

Von hier ging es nach oben. Ich lasse die Fotos einfach mal unkommentiert.

DSC05212

DSC05214

Irgendwann waren wir dann wieder draußen, und dann haben wir sie gesehen, die Treppen 😀 . Wir haben einfach mal geschlussfolgert, dass uns diese Treppen wieder nach unten bringen, und natürlich war es auch so. Stückweise gezählt und dann geschätzt waren das ca. 400 Stufen nach unten.

DSC_0627

DSC05221

Durch dieses Tor ging es weiter, und irgendwann kamen wir dann mal an eine Straße mit einer Bushaltestelle. Der Bus brachte uns dann ins Zentrum Palmas, und zwar zum Placa del Mercat. Von hier aus sollte dann unser Spaziergang starten.

Erst mal aber ging es wieder mal Treppen nach oben. Die brachten uns ins Getümmel und Gewusel und letztlich auf den Placa Major.

DSC05222

DSC05225

Unsere Karte war leider in sehr großem Maßstab auf kleinem Raum, so dass wir leichte Schwierigkeiten hatten, uns zu orientieren. Wir wollten zum Placa Espana, und mit leichtem Umweg kamen wir irgendwann auch dort an.

DSC05227 DSC05231

Von hier aus haben wir dann einen Abstecher in die Markthalle von Palma, den Mercat de L’Olivar gemacht.

Hier fanden wir es jetzt nicht überragend, und schon gar nicht günstig, aber das war auch nicht der Anspruch. Die Gerüche und die Farben waren auf jeden Fall faszinierend.

Es ging nochmal zurück auf den Placa Major. Hier war Zeit für einen Kaffee oder (Gin) Tonic. Nicht wahr Mutti? 😉 (kleiner Insider am Rande)

Und dann endlich sollte es Richtung Kathedrale gehen. Auf dem Weg dahin gab es noch so manche wunderschöne Fassade zu sehen.

Unser Ziel war die Kathedrale La Seu. Direkt daneben liegt der Almudaina-Palast, der offizielle Sitz auf Mallorca der spanischen Königsfamilie. Den Palast haben wir aber rechts liegen lassen.

Uns interessierte mehr die Kathedrale. Bzw. mich, denn die beiden anderen haben es vorgezogen, draußen auf mich zu warten. Ich liebe es, mir solche großen Kirchen anzuschauen, deshalb habe ich mir das auch nicht entgehen lassen.

DSC05271 DSC05272

Die folgenden Fotos vom Innenraum lasse ich jetzt einfach mal unkommentiert wirken.

DSC05317

Auch der Innenhof bot noch ganz nette Ansichten.

An der Stelle endete dann unser Palma-Besuch. Eigentlich wollten wir noch eine Hafenrundfahrt machen. Da aber das Boot gerade abgelegt hatte, haben wir darauf verzichtet und statt dessen den nächsten Bus zurück nach Santa Ponsa genommen. War ja auch schon spät genug.

Wieder im Hotel angekommen (von der Bushaltestelle sind wir übrigens wieder Taxi gefahren) haben wir erst mal zu Abend gegessen.

Vom Restaurant ging es dann direkt weiter in die Bar, Plätze sichern für das Abendprogramm. Mutti hat dann wohl das erste Mal Bingo gespielt, und leider knapp nicht gewonnen.

20160418_211535208

Als Unterhaltungsprogramm war dann ein Päärchen da, das erst was aus “Phantom der Liebe” tanzte und dann hauptsächlich mit verschiedenen Kunststücken (Balancieren, Feuerjonglieren, Tanz…) einzeln auftrat.

An der Bar kannte man uns inzwischen schon. “Drei Mal Weißwein?” war die Frage, wenn meine Schwester für den Wein unterwegs war 😉 .

Fortsetzung? Folgt…

Teile diesen Beitrag:

2 Replies to “{Mallorca #3} Palma de Mallorca”

  1. Wow absolut beeindruckende Fotos sind das. Mir wäre das echt zuviel an Eindrücken für einen Tag, aber angesichts der kurzen Zeit, die ihr hattet durchaus verständlich 🙂
    Der Markt wäre ja genau mein Ding gewesen 😉 …. und die Bilder von der Kathedrale … der Wahnsinn. Ich bin ja mal gespannt ob ihr / du doch noch zum Treppenfreund werdet. Das ist ja dort fast nicht zu vermeiden gewesen *lach*

    So und jetzt freue ich mich auf die Fortsetzung und schenke dir noch ein paar “d” die hier fehlen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.