{Creadienstag} Mein neuer alter Nachttisch

Heute lege ich gleich noch ein megaeinfaches DIY nach.

Mein Nachttisch ist schon seit vielen Jahren eine kleine Schweden-Kommode. Nach dem Umzug hat sich ein kleines schmales Küchenregal dazugesellt. Beide Möbel sind prinzipiell gleich hoch, aber die Kommode steht original auf Füßen und war dadurch eben doch höher als das Regälchen. Auf Dauer war das einfach unschön. Und auch unpraktisch.

So sah das aus: Kommode und schmales Regal nebeneinander in unterschiedlichen Höhen

Ich wollte alles auf einer Höhe haben, um eine ebene Abstellfläche zu erhalten.

Also habe ich von der Kommode die Füße abgeschraubt. Im Baumarkt habe ich mir zwei Leimholzplatten zuschneiden lassen, die ich daheim nur noch lackieren musste.
Eine dieser Platten wurde unter die zwei Möbelstücke geschraubt. An diese Platte habe ich von unten Möbelrollen befestigt, so dass mein Nachttisch sogar mobil ist.
Die zweite Platte habe ich als Ablage oben drauf befestigt. Tatsächlich fehlten doch  4 mm vom Regal zur Kommode, die ich einfach mit Unterlegscheiben ausgeglichen habe.

Dann brauchte ich alles nur noch an Ort und Stelle räumen und alles wieder unterbringen, um auch schon wieder fertig zu sein. Alles in allem hat mich das Ganze einen Tag gekostet, inkl. lackieren, denn es war herrliches Wetter und alles trocknete in kürzester Zeit.

Ich hatte bei der Gelegenheit den Nachttisch mal gedreht, um zu sehen, ob er an der anderen Wand direkt neben dem Fenster besser stehen würde. Stand er prinzipiell auch, war aber unpraktisch.

Also habe ich das Ganze inzwischen wieder gedreht und direkt neben das Bett gestellt. Auch der Koffer ist nun nicht mehr auf dem Nachttisch, sondern steht daneben. In dem sind einige meiner Erinnerungsstücke enthalten. Für den Koffer soll es noch einen anderen Platz geben, aber eins nach dem andren.

Auch die Lampe hat bei der Gelegenheit einen neuen Schirm bekommen. Ich konnte dieses Beige nicht mehr sehen, und mir war der Schirm auch zu groß, auch wenn er in den Proportionen schon optimal war. Beim Schweden gab es einen kleineren reinweißen Schirm, der meiner Meinung nach größenmäßig auch noch vertretbar ist. Aber auf der Ablage habe ich nun wenigstens mehr Platz.

Ich bin mit meinem Nachttisch zufrieden. Solche Mini-DIYs sind ja immer ganz besonders angenehm, und wenn das Ergebnis dann auch noch zur Zufriedenheit beiträgt, umso besser 😉 .
Bei Gelegenheit werde ich dann auch die kleinen Regalschubladen noch verschönern.
Beide Kommoden haben leider auch unterschiedliche Weißtöne, aber den Aufwand werde ich nicht betreiben, das zu ändern. ‘Einen Tod muss man sterben’, und meistens ist es ja eh dunkel, wenn ich im Schlafzimmer bin 😉 .

Geteilt auf Creadienstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
596