Heute lege ich gleich noch ein megaeinfaches DIY nach. Mein Nachttisch ist schon seit vielen Jahren eine kleine Schweden-Kommode. Nach dem Umzug hat sich ein kleines schmales Küchenregal dazugesellt. Beide Möbel sind prinzipiell gleich hoch, aber die Kommode steht original auf Füßen und war dadurch eben doch höher als das Regälchen. Auf Dauer war das

Heute möchte ich euch mal wieder etwas Selbstgemachtes zeigen. Ich brauchte etwas, um meine diversen Ketten aufzubewahren. Die bisherige Lösung aus der alten Wohnung ließ sich hier nicht mehr verwirklichen, also musste was neues her. Grundlage war eines der Rankgitter, die ich ursprünglich für die Balkonvernetzung gebaut hatte. Ich musste nur den Kaninchendraht entfernen und

Nicht erschrecken: heute kommen ein paar Fotos, die mir durchaus peinlich sein dürfen. Das gebe ich auch zu, und auch, dass ich nicht die Super-Hausfrau bin. Aber wenn jede Ecke sauber und ordentlich und überhaupt wäre, hätte ich ja nichts mehr zu tun. Wie langweilig. Also immer ein bisschen und schön nach und nach. Also

Irgendwann und irgendwo hatte ich es schon mal angekündigt: im Arbeitsbereich muss unbedingt was getan werden. Aber bevor ich hier weiterkomme, muss im Schlafzimmer begonnen werden. Beide Abteilungen befinden sich schließlich in einem Raum. Die Leseecke (mein Bett mit Bücherregal 😉 ) war gestückelt und nicht mehr ganz so wie ich es wollte. Außerdem gab