Der tägliche Wahnsinn

Super geschwommen, aber doch enttäuscht

ist Marco nach dem heutigen Wettkampf beim Römer Bambini Cup in Rommelshausen.

Er startete wie immer 3x über je 50m, aber – das war sehr schlecht geplant – innerhalb von 30 min. Das ist doch sehr viel.

Zuerst war dieses Mal das Brustschwimmen dran. Mit 1:04,67 (Bestzeit bisher 1:07,36) verbesserte er sich doch enorm. Aber die Strecke wird nie seine werden, und so wurde es der 7. Platz.

Dann war seine Paradedisziplin Rückenschwimmen dran. Leider hatte Marco wohl noch den letzten Wettkampf im Kopf, weil er hatte doch Angst wieder mit dem Kopf anzuschlagen. So schwamm er etwas vorsichtiger, und es fehlte auch etwas die Kraft nach dem anstrengenden Lauf zuvor. Er schwamm hier 1:03,49 (Bestzeit 56,02) und wurde damit 6.

Zum Schluß war Freistil dran, und hier gab Marco wirklich noch mal alles, obwohl er erst gar nicht mehr starten wollte. Belohnung war die Superzeit von 54:41 (Bestzeit bisher 1:01,77) und damit der 5. Platz.

Dario ist über 25m Brust gestartet. Auch er schwamm sehr gut. Mit 44,14s verbesserte er sich um 1,5s (bisher 45,84) und wurde damit 6.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.