Der tägliche Wahnsinn

Sportliches Wochenende

Dieses Wochenende war mal wieder heftig.

Gestern hatten beide Jungs Spiele.

Dario spielte mit den Bambinis. Gegen Stammheim spielten sie 1:1, das Tor schoß Eray. Gegen Botnang verloren die Kids dann “nur” 1:3 mit einem Tor von Turan. Prima!

Später war Marco mit der F2 dran und spielte gegen den FC Feuerbach. Wieder wurden viele Chancen vergeben, doch letztendlich schaffte Daniel noch ein tolles “Chaostor”, so dass die Mannschaft 1:0 gewann. Klasse auch hier!


Heute war dann Schwimmen angesagt.

Vormittag war Marco dran. Über 50m Brust wurde er leider nur Letzter und damit 6. mit einer Zeit von 1:16min. Und über 50m Rücken (seine Paradedisziplin) undankbarer 4. mit einer Zeit von 1:07min.

Nachmittag war dann Dario dran. Sein kindgerechter Wettkampf ist ja leider ausgefallen aus Mangel an Kindern. D.h. er war der einzige Junge seiner Altersklasse und musste eigentlich nur starten und ans Ziel kommen, um seine Medaille zu haben. Aber er musste, um überhaupt mitschwimmen zu können, 50m Brust schaffen. Das hat er bisher noch nie in Wettkampfqualität versuchen müssen, war also heute Premiere. Es war Klasse. Nachdem die Leute in der Halle genau das mitgekriegt haben, wurde Dario plötzlich von allen angefeuert. Natürlich hat er etwas länger gebraucht als die anderen (2:16min.). Aber das war völlig egal. Hier zählten nur der Mut und der Wille es zu schaffen. Und Dario hat es geschafft. Er kann super stolz auf sich sein, und wir alle sind es auch.

Marco war etwas enttäuscht heute, aber 1,5 Jahre Wettkampfpause merkt man einfach, und auch der Rückschlag durch den Keuchhusten im Sommer ist noch nicht wieder aufgeholt. Er muss es einfach immer wieder versuchen. Es wird schon noch irgendwann klappen! Und auch verlieren will gelernt sein!

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.