Allgemein

Italien Teil 1 – Die Anreise

Am Donnerstag war es endlich soweit. Nachdem ich vormittags noch arbeiten war, brachte uns Andrea gegen 13 Uhr zur S-Bahn, damit wir pünktlich am Bahnhof waren. Das Wetter war furchtbar, aber wir waren ja dabei dem zu entfliehen.

Die Zugfahrt war ok, in München haben wir zum Flughafen gefunden, der übrigens riesig war, und es hat alles geklappt.

Der Flug selbst war sehr angenehm; man merkt halt doch, wenn man mit Lufthansa fliegt. Das einzige was nicht geklappt hat, war das mit den Sitzplätzen.
Wir hatten ja schon online eingecheckt und damit schon unsere Sitzplätze. Wahrscheinlich war der Flieger aber nicht voll, so dass ein kleinerer eingesetzt wurde und damitr alle Plätze umgebucht wurden. Das ist an sich nicht schlimm, aber leider haben sie es nicht geschafft, uns als Familie zusammen sitzen zu lassen. Wir saßen dann jeweils zu zweit in einer Reihe, aber in der einen Reihe waren die Plätze nicht mal nebeneinander. Zum Glück war das Flugzeug immer noch nicht voll, so dass man sich da noch etwas umsetzen konnte.

In Neapel haben uns Michele und Pasquale sowie Consolato mit Freundin Laura abgeholt. Gegen 22.30 Uhr waren wir dann in Solofra.

[nggallery id=13]

Teile diesen Beitrag:

2 Gedanken zu „Italien Teil 1 – Die Anreise

  1. Hallo Ihr Lieben,

    freut mich, dass Ihr gut in Bella Italia gelandet seit. Geniesst Euren Urlaub…. und Jungs: Immer schön artig sein….hihihi….
    Liebe Grüsse
    Dani

  2. na hallo ihr lieben, toll das alles geklappt hat, dann wünschen wir euch erholsame ferien,schönes wetter und viel spass. ciao und liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.