Familienbesuch in Italien, Februar 2019 (Teil 2)

Am Mittwoch haben wir gleich weitergemacht mit der Besichtigung von mir unbekannten Orten. Wir waren in Montevergine bzw. in der Abtei hoch oben auf dem Berg in über 1.200 m Höhe. Natürlich war das Wetter nicht mehr so toll wie am Tag vorher. Noch dazu war die Abtei gerade zu der Zeit, als wir oben waren, von Wolken umhüllt. So war es wirklich ar…kalt. Und von Aussicht konnte man auch nicht reden. Aber dafür gab es Schnee, und davon jede Menge.

Erst dachten wir ja schon, die Abtei wäre geschlossen, aber dem war nicht so. Und tatsächlich hatten sich noch mehr Menschen hier hoch “verirrt”.
Im Sommer ist hier bestimmt richtig was los, wenn man den Temperaturen in der Stadt entfliehen will.

Im Gegensatz zur Abtei in Cassino war hier alles etwas weniger glänzend und leuchtend, aber nicht weniger schön.

Wieder raus aus der Abtei haben wir nur einen ganz kurzen Moment darüber nachgedacht, noch ein Stück nach oben zu laufen. Zu viele Wolken, zu viel Schnee und natürlich nicht die richtigen Klamotten hielten uns dann doch davon ab.

Auf dem Weg nach unten verzogen sich dann auch wieder die Wolken, und es wurde dann richtig schön.

Da wir nun schon in Avellino waren, gingen wir gleich mal Kaffeevorräte kaufen. Dabei fand Dino sein Traum-Auto 😉 .

Danach fuhren wir jetzt aber erst mal zum Mittagessen zu Lina. Es gab “nur” eine einfache “Kleinigkeit”, weil es abends ja zu Schlemmen geben würde. Aber hey, Boconcini, Salat, Prosciutto usw. sind das beste einfache Essen, das es gibt.

Der Nachmittag war dann etwas ruhiger. Muss ja auch mal sein. Gegen Abend fuhren wir dann nach Serino. Dort war endlich Geburtstag feiern angesagt.

Das Essen zeige ich hier jetzt völlig unkommentiert, denn ich habe keine Ahnung (mehr), was das alles war. Außer, dass es fast alles was mit Fisch war. Und dass es alles megalecker war, nur viiiiiiiel zu viel.

Die Torte gab es erst gegen 23 Uhr. Danach konnten wir nach Hause kugeln 😉 .

Und weil es hier schon wieder so viel zu sehen gibt, wird es auch noch einen 3. Teil geben. Auch da gibt es nochmal jede Menge leckeres Essen, und endlich auch das Meer. Also seid gespannt.

Teil 1: findet ihr hier.
Teil 2: hier befindet ihr euch gerade.
Teil 3: findet ihr hier.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.