Wohnen & Dekorieren

Ein neues Bett für das Kind

Die letzten Monate hat Dario auf der Matratze geschlafen. Also, das macht er ja immer. Nur die letzte Zeit lag sie halt auf dem Boden, denn das Bett war reif zum Entsorgen.

Schon lange hatte ich die Idee, ein Bett aus Paletten zu bauen. Sieht man ja oft zur Zeit, ist sehr modern. Es hat eine Weile gedauert, bis wir den Papa überzeugt hatten, und nochmal eine Weile, bis ich günstig Paletten gefunden habe.

Irgendwann aber war es dann soweit.

20160726_164321

Die Paletten waren teilweise sogar schon geschliffen und lasiert, aber eben nur teilweise, also 2 von 6. Auf schleifen hatten wir aber gar keine Lust. Da es uns nicht um die Optik als Palettenbett ging, sondern vor allem um die Stabilität, haben wir beschlossen, die Paletten zu verkleiden. Also haben wir uns im Baumarkt Bretter gekauft und zuschneiden lassen (und uns scheinbar doch noch irgendwie verrechnet).

dsc07177

Diese Bretter befestigten wir an 3 Seiten. Da das Bett direkt an der Wand steht, haben wir die Wandseite unverkleidet gelassen. Hier haben wir die Paletten nur untereinander mit Lochblechen ein wenig verbunden.
Die Bretter an den 3 Seiten haben wir mit Winkeln befestigt.

Wir wollten die Matratze nicht blank auf die Paletten legen. 1. um sie nicht kaputt zu machen und 2. weil sie ja schmaler ist als die Palettenbreite. Deshalb haben wir obenauf auch noch mal Bretter gelegt.

Übrigens haben wir die Paletten so gelegt, dass das Bett dann 1,20 m breit ist, und dann 3 Paletten aneinander, also auf die Länge 2,40 m. Das gibt im unteren Teil noch eine Sitzgelegenheit. Oder Platz um sein Zeug hinzuschmeißen. Oder einen Liegeplatz für Rambo. Oder oder oder…

dsc07171

In unserem Paletten-Komplettpaket war auch eine kleine Palette dabei. Diese hatte genau die richtigen Maße, um als Kopfteil zu dienen.
Also haben wir auch hierfür Bretter gekauft und zuschneiden lassen. Hier allerdings habe ich mich gehörig verrechnet, und ich weiß nicht mal wieso.

dsc07179

Egal: Plan B war, hier mit Polster und Viertelrundstäben oder so alles anzupassen. Nachdem wir ja nun umziehen und das Ding eh wieder abbauen müssen, lassen wir das aber erst mal sein. Später schauen wir mal weiter. Da das Dario sowieso egal ist, ist es nicht so schlimm. Mir tut das zwar weh es so zu sehen, aber da muss ich jetzt durch.

dsc07178

Auch eine neue breitere und passende Matratze ist dann mal fällig. Da wir aber erst mal sehen müssen, was wir in Zukunft für eine Wohnung mit welchem Platz haben und ob wir das Bett so wieder aufbauen können, muss auch diese nun warten. Ich hasse sowas. Bis dahion legt sich Dario eine Decke auf die Platten vorne, damit es beim Aufstehen nicht so hart und kalt ist 😀 .

dsc07178

 

Merken

Merken

Merken

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.