Musikveranstaltungen

Andrea Berg Heimspiel

Letzten Samstag war es endlich soweit: nach fast einem Jahr Wartezeit war nun endlich Zeit für das Andrea Berg Heimspiel, ihr Open Air in Aspach. Weil wir die Tickets schon SO früh bestellt hatten, bekamen wir überhaupt nur welche für Samstag. Der Samstag war nämlich wirklich schon seeeehr lange ausverkauft, für Freitag bekam man noch ziemlich lange Tickets.

DSC06961

Dass wir Samstag dort waren, war auch gut so, denn Freitag hat es geregnet wie aus Eimern. Gut, das weiß man natürlich vorher nicht, aber hey: wenn Engel reisen. 😀

Weil wir noch einigermaßen gute Plätze haben wollten, sind wir schon relativ früh dort gewesen. Und weil wir keine Lust auf Stau hatten, haben wir die Komfort-Anfahrt-Version aus S-Bahn und kostenlosem Shuttle genutzt. Perfekt.

Bei strahlendem Sonnenschein und sicher 30 Grad durften wir nun ziemlich lange in der Sonne stehen. Egal, besser als im strömenden Regen. Und so haben wir was gegessen und uns mit Wasser versorgt und uns dann einfach mal einen Platz gesucht, nicht zu nah an der Bühne, aber auch nicht zu weit weg. Wenn ich mir die Fotos so ansehe, war das wohl perfekt.

In jedem Fall aber hatten wir Spaß. Und waren auf das Rahmenprogramm gespannt, denn davon war bis dahin wirklich nichts zu uns durchgesickert.

DSC06950

DSC06963

Als wir ankamen, unterhielt gerade DJ Erich Fuchs das Publikum. Er macht das schon seit einigen Jahre, und auch bei Fantasy die Woche davor war er schon dabei. Moderator des Rahmenprogramms war Michael Branik von SWR4.

DSC06953
Dj Erich Fuchs (links) und Moderator Michi Branik (rechts)

Auch die erste Künstlerin, die wir erlebten, war schon bei Fantasy dabei: Larissa. Leider fand ich sie auch beim 2. Mal hören nicht besser. Na zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden.

DSC06957

Zwischendurch erschien dann mal der Hubschrauber von Frau Berg und brachte Sie möglicherweise gerade zum Stadion.

DSC06965

Zwischen den einzelnen Programmpunkten erschien immer mal wieder DJ Fuchs zur Unterhaltung.

Nächster Programmpunkt war ein Duo: Karl Byrne und Chris Martin. Irisch angehaucht, von einer Geige untermalt, kann man haben, muss man aber nicht.

DSC06969

Und dann, dann gab es schon die erste Überraschung. Denn auf die Bühne kam Stefan Peters, ehemaliger Produzent von Andrea Berg und auch Fantasy, der auch bei diesem Open Air wieder an der DVD mitgearbeitet hat. Hier allerdings kam er auf die Bühne, um sich als Sänger zu zeigen. Sehr zu meiner Freude, denn ich höre ihn sehr gerne, habe ihn aber noch nicht live singen hören, sondern bin ihm immer in seiner Funktion als Produzent begegnet.

Stefan Peters – “Diesen Weg”

 

Zwischendurch ein wenig Zeitvertreib mit einem Stelzenläufer, der fleißig Seifenblasen über das Publikum verteilte.

DSC06982

Und irgendwo regnete es, denn ein Regenbogen braucht nun mal Regen.

Und dem AB-Hubschrauberpiloten gefiel der Regenbogen wohl auch, und die Stimmung im Stadion scheinbar ebenfalls, denn er kreiste fleißig über dem Stadion.

DSC06985

Nächster Beitrag im Programm war Schlagerbilly, eine Band, die Schlager und Rock’n’Roll miteinander verbindet. Und was soll ich sagen, das war einmalig genial.

DSC06986

Kleine Kostprobe? Hier ein Ausschnitt aus “Du hast mich 1000 Mal belogen” von Andrea Berg:

 

Klasse oder?

Und dann plötzlich war das Rahmenprogramm auch schon vorbei. Der Moderator wechselte, und es kam… Florian Silbereisen. Wow.
Scheinbar macht er das schon einige Zeit, aber wir als Neulinge wussten das natürlich nicht 😉 .

Er sagte sie an, und dann erschien sie endlich auch, hoch oben auf dem Feuer speienden Drachenkopf.

DSC07013

DSC07014

Natürlich sang Frau Berg auch mit Herrn Silbereisen gemeinsam.

Bald danach sagte Florian dann den nächsten Stargast an: DJ Ötzi. Die beiden sangen erst gemeinsam, bevor DJ Ötzi dann seine neue Single sang.

DSC07035

Natürlich wechselten die Outfits der Frau Beg gelegentlich, aber sie hatte wirklich wunderschöne Kleider an.

DSC07036 DSC07037

Ist das nicht eine herrliche Kulisse?

DSC07042

Und das Bühnenbild. Wunderbar.

DSC07051 DSC07055

DSC07057

Nach der Pause schwebte Frau Berg dann in einem Glitzerkleid ins Stadion.

DSC07075

DSC07077

Nun erschienen auch die nächsten Gäste, eine Hommage an die alte Heimat, die Höhner. Klasse.

Sie sangen einen Song gemeinsam, bevor die Höhner noch ein wenig die Stimmung aufheizten. Es gibt eben Lieder, die kennt einfach jeder. “Viva Colonia” gehört dazu.

DSC07094

Es ging weiter: alte Lieder, neue Songs, Balladen, flottere Lieder, alles kunterbunt im Wechsel und klasse gewählt.

DSC07095

Und dann plötzlich die größte Überraschung des Abends für uns: Xavier Naidoo stand plötzlich auf der Bühne. Boah, wie genial ist das denn. Und ja, der hört sich live genauso super an wie vom Band. Hammermäßig.

 

Danach ging es dann langsam auf das Ende zu.

DSC07122

DSC07136

Zum Schluss durfte DJ Ötzi noch mal auf die Bühne, denn ein Lied darf natürlich nicht fehlen in einer Sternennacht, und deshalb gab es noch mal Party pur mit “Ein Stern, der deinen Namen trägt”.

Und schon war es wieder vorbei.

DSC07146

Frau Berg entschwebte wieder in den Sternenhimmel und hatte scheinbar viel Spaß dabei. Klar, mitten ins Feuerwerk hinein schwebt man schließlich nicht jeden Tag.

DSC07153

DSC07157 DSC07164 DSC07169

Die After Show Party haben wir nicht mehr mitgenommen, sondern sind direkt mit dem Shuttle zurück zur S-Bahn nach Backnang gefahren.

Ich muss sagen, es war ein wirklich wunderschöner Tag und Abend, ein tolles Erlebnis mit tollen Freundinnen und schönen Überraschungen.

Nun hab ich euch zwar mit Bildern erschlagen. Aber ich konnte mich nicht entscheiden, die sind doch alle so schön geworden. Verzeiht mir.

Und wer die Möglichkeit habt, dem rate ich: nehmt dieses Heimspiel einmal mit, es ist ein Erlebnis.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.