Unterwegs

Pfingsten im Spreewald

Letztens, also an Pfingsten, da waren wir seit langer Zeit mal wieder im Spreewald. Anlass war Muttis Geburtstag, und es sollte eine Überraschung werden. Und glaubt mir, ganz ehrlich, wäre es das nicht gewesen, wäre ich schon nach Heilbronn wieder umgekehrt. Bis dahin haben wir eine ganze Stunde gebraucht, bis Nürnberg dann 4. Vier!!! (Und ja, uns war klar, dass Pfingstreiseverkehr war, aber so?)

Auf jeden Fall, die Überraschung ist mehr als gelungen, und zum Glück sind wir auch nicht umgedreht, denn sonst hätten wir unser wunderschönes Ferienhäuschen gar nicht gesehen. Und da wäre uns wirklich was entgangen.

DSC06449

Von außen noch ziemlich unscheinbar und auch nicht besonders groß aussehend, aber dann…

Erst mal wurden wir schon sehr freundlich empfangen. Wir bekamen alles was wir brauchten, und mehr, samt Bäckerwagenempfehlung. Wir haben eigentlich erst mal nur schnell das Gepäck abgestellt, denn wir wollten ja weiter. Man wartete auf uns 😀 .

Am nächsten Morgen haben wir uns das Häuschen erst mal richtig angesehen, was sich dann als ausgewachsenes, mit sehr viel Liebe gebautes und eingerichtetes Haus herausstellte.

Schon der Eingangsbereich sprach mich direkt an.

Das Wohnzimmer war ein riesengroßer Raum mit Sitz- und Essecke, Fernseher und Ausgang auf die Terrasse.

Die Küche war zwar nicht besonders groß, aber hatte alles was wir brauchten. Inklusive Essplatz, an dem wir sogar zu sechst gefrühstückt haben. Und direktem Ausgang auf die Terrasse.

Ebenfalls im Erdgeschoss war das große Bad. Das haben wir auch hauptsächlich genutzt, denn hier gab es eine schöne große Dusche und viel Platz.

Oben dann gab es noch mal 3 Zimmer (Schlafzimmer, 2 Kinderzimmer) und ein kleines Bad.

Im ganzen Haus waren immer wieder kleine Blumenarrangements zu finden.

Endgültig um mich geschehen war es dann, als ich Terrasse und Garten gesehen habe. Da wollte ich dann alles einmal einpacken und mitnehmen bitte.

DSC06428
Aber mal ehrlich, ist das nicht ein Traum?
DSC06431
Mein Mann hat sich wohl das Gleiche gedacht.

Während Dario seinen zweiten Kaffee in der Küche lesend trank, musste ich das auf der Terrasse tun. Mit Füßen hoch und den Garten genießend. Dass es ar…kalt war, hat mich da wirklich gar nicht interessiert 😀 .DSC06427

IMG_20160514_135556

Und der Garten, schaut mal, ist das nicht wunderschön? Ich liebe Flieder, und all das andere bunte Zeug, von dem ich nur manchmal weiß, was ich da eigentlich fotografiere 😀 .

Der Nachbarshund hat wohl auf jemanden gewartet.

DSC06443

Und die hofeigene Katze, bzw. eine von vielen, genoss die Sonne, die zwischendurch mal zu sehen war.

Unseren persönlichen Hausbewacher hatten wir.

DSC06419

Einen Streichelzoo gab es auch.

20160515_114008

Und Marco wurde auch in Beschlag genommen.IMG-20160516-WA0002

Wenn ihr jetzt Gefallen gefunden habt, schaut euch doch mal auf der Webseite zum Haus um: www.hennig-ferienhaus.de.

Und weil das hier jetzt so lang geworden ist, gibt es doch noch einen zweiten Teil. Demnächst dann.

Teile diesen Beitrag:

2 Gedanken zu „Pfingsten im Spreewald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.