Unterwegs

Mädelsurlaub Krumbach Teil 1

Lange haben wir (Andrea und ich) darauf gewartet, und endlich war es dann doch soweit, wir fuhren endlich nach Krumbach (Schwaben). Am Mittwoch (17.04.) ging es los. Das Wetter war herrlich, naja: Wenn Engel reisen… 😉

Schon auf der Fahrt hatten wir verdammt viel Spaß. Laute Musik, unsere ganz speziellen Unterhaltungen ;-), Aufreger übers Navi, das keine Einbahnstraßen kennt… naja, wer uns kennt, weiß, wie es lief 🙂

Die Fahrt dauerte ca. 2 Stunden, viel Autobahn, und etwas tiefstes Bayern. Zumindest hatten wir den Eindruck.

Und hier mussten wir hin:

Größere Kartenansicht

 

Impressionen aus Krumbach:

Gebucht hatten wir ein Paket mit Übernachtung und Frühstück plus einmal ein 4-Gänge-Menü in einem Hotel, das zu einer Metzgerei und Gasthaus gehört. Wir waren im Neubau in einem schönen großen Doppelzimmer untergebracht. Direkt über uns befand sich der Wellnessbereich mit Sauna… sehr praktisch :-).

Nachdem wir uns etwas orientiert hatten und vor allem gleich erst mal die Sauna getestet haben, war Abendessen angesagt. Unser tolles Menü haben wir gleich am ersten Abend bestellt. Es gab als Vorspeise für Andrea einen Rote-Beete-Cappuccino (Rote-Beete-Suppe mit Rote-Beete-Stücken und Sahne drauf), für mich Semmelknödelcarpaccio. Als Hauptspeise gab es Hühnerfrikassé mit Spaghetti, dazu Salat vom Buffet, und als Nachtisch ein absolut leckeres Creme Brulee mit Eis.

Creme Brulee kurz vor Vollendung...
Creme Brulee kurz vor Vollendung…
Soooo lecker...
Soooo lecker…

Am Abend saßen wir noch relativ lang auf dem Balkon, es lebe der Frühling :-). Der Wein schmeckte so einfach gleich noch mal besser.

Am Donnerstag war immer noch herrliches Wetter. Wir hatten für den Tag die Therme geplant. War etwas ungünstig, aber naja, nicht zu ändern. Also haben wir nicht zu spät gefrühstückt und sind dann relativ zeitig aufgebrochen in Richtung Therme. Wir hatten einen herrlichen Vormittag, Wellness pur.

Schwimmen im Thermalwasser natürlich, Jodbecken, Schweben im Solebecken (wie im Toten Meer, gut für unsere alten Knochen :-)), Erlebnis-Dampfbad mit Salzpeeling für babyweiche Haut, Aroma-Dampfbad, Kalziumbad als Jungbrunnen, Strömungskanal und die schnelle Rutsche für uns junggebliebene Alte. Außerdem haben wir uns jeder eine Rücken-Nacken-Massage gegönnt, um den Wohlfühltag perfekt zu machen. Kaffee und lecker Kuchen… was will Frau mehr. Absolut tiefenentspannt haben wir uns zwischendurch immer wieder eine Ruhepause auf den Liegen unter Palmen gegönnt. Ein toller Tag – unser Wellness-Tag.

Weil das Wetter so schön war, sind wir hinterher noch nach Irsee weitergefahren. Dort haben wir uns das Kloster (von außen angesehen) und so einfach auch noch ein wenig Bewegung gehabt. Und natürlich tolle Fotomotive… 🙂

Als wir dann zurück in Krumbach waren, haben wir uns auch den Ort noch ein wenig angesehen, bis dann der große Regen kam und wir doch sehr schnell ins Hotel zurückkehrten.

Wir waren dann noch Abendessen, das wieder sehr lecker war, und haben dann einen lustigen und entspannten Abend im Zimmer gehabt (Facebook und Christian + Ana sei Dank :-)). Es war dann doch schon ziemlich spät in der Nacht, bis wir Schluss machten, dabei sollte es doch gar nicht so spät werden. Naja, wir eben… 😀

(Fortsetzung folgt…)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.