Mädelsurlaub Krumbach Teil 2

Auf den Freitag haben wir uns schon lange gefreut. Endlich München, endlich Dani, und endlich der botanische Garten.

Die Wettervorhersage war ja nicht so toll, aber wenn Engel reisen… wir hatten doch noch ziemlich lange zumindest trockenes Wetter. Aber der Reihe nach…

Nach einem reichhaltigen Frühstück sind wir gegen 9 Uhr losgefahren. Unterwegs hat es doch noch heftig geschüttet, und Dani hatte schon den Auftrag, sich um ein Alternativprogramm zu kümmern. Aber als wir dann in München ankamen, war es doch trocken. Wir haben den Weg zu Dani sehr leicht gefunden (Navi sei Dank), so dass wir dann endlich irgendwann unsere Mitbringsel loswerden und vor allem einen Kaffee trinken konnten :-).

Irgendwann haben wir uns dann doch mal auf den Weg gemacht (wir hätten wahrscheinlich auch den ganzen Tag nur mit reden rumgekriegt *lach*). Der botanische Garten ist nicht weit weg, und so sind wir ein paar Stationen mit der Tram gefahren und waren schon bald da.

Leider blühte natürlich auch hier noch nicht alles, aber in diesen tollen Gewächshäusern gab es auch sehr viel zu sehen… und draußen waren auch die ersten Farbtupfer da. So konnte ich mich wieder meiner Leidenschaft widmen und fotografieren, fotografieren und fotografieren. Andrea und Dani haben mich vermutlich so manches Mal verflucht :-).

Vom botanischen Garten ging es direkt weiter in den Garten von Schloss Nymphenburg, der vermutlich zu anderer Jahreszeit und bei besserem Wetter sehr viel besser besucht ist. Aber gut für uns, so hatten wir Platz :D.
Das Schloss selber haben wir uns geschenkt, für den Eintritt waren wir zu geizig.

Inzwischen hatte es angefangen zu nieseln, aber es war noch auszuhalten. Wir mussten nun sowieso erst mal was essen. Dani hat uns einfach mal in ihr Stammcafé geschleppt, aber das war okay. Das Essen war ganz gut.

Von dort ging es dann noch weiter in die Stadt. Wir haben dann also mal kurz den Viktualienmarkt gesehen, das tolle Rathaus bewundert und im Schnelldurchlauf auch ein paar andere Gebäude. Aber inzwischen war der Regen echt eklig, so dass ich meine Kamera dann endgültig verstaut habe, und wir uns nach nem Kaffee im Kaufhof wieder auf den Weg zu Dani und dann zurück nach Krumbach gemacht haben.

Natürlich mussten wir auch noch einen Stau mitnehmen. Aber da wir ja ein Navi hatten, haben wir uns einfach mal von der Autobahn runtergetraut und es auch nicht bereut. Die Bundesstraße fuhr sich sehr gut, und gegen 21 hr waren wir dann auch wieder im Hotel.

Für Sauna, Nachtisch und so weiter war es inzwischen leider zu spät, aber da wir einen wirklich schönen Tag hatten, war das egal. Wir haben Dani versprochen, schon bald wiederzukommen, und dann auch mehr Zeit mitzubringen. Das machen wir doch glatt :-).

Danke, liebe Dani, für den schönen Tag!

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.