Balkon aktuell

Gestern war es soweit, wir haben schon wieder März. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht.

Der März wird einer meiner aufregendsten Monate dieses Jahr werden, denn ich werde mal wieder ein Wochenende unterwegs sein, 3 Konzerte besuchen, einen Geburtstag feiern gehen und nicht zuletzt einen Verwöhnabend samt Übernachtung im Maritim-Hotel genießen.

Der März wird aber auch deshalb sehr spannend, weil ich mich nun auf neues Terrain vorwage. Der Balkon soll schön werden, sowohl von der Gestaltung als auch von der Bepflanzung. Letztes Jahr nach dem Einzug lief da natürlich noch nicht viel, aber dieses Jahr habe ich eine Menge vor. Mensch und Tier sollen sich hier wohlfühlen.

Wegen der Sicherheit für die Katzen muss das „mobile“ Netz natürlich bleiben. Ein festes Netz würde mit Sicherheit viel schöner aussehen, aber vorerst bleibt es so. Hier werde ich einfach nur ein paar Sachen optimieren.

Hier sieht man das „mobile“ Netz nochmal recht gut. Gleichzeitig ist dies eine der Ecken, die auf jeden Fall schöner werden müssen.

Der Balkon soll im Prinzip mehrere Aufgaben erfüllen:

  • Wir grillen und essen im Sommer gerne draußen, also brauchen wir einen Essplatz.
  • Es soll eine Ecke für die Katzen geben, zum Sonnen und Birdwatching, also Katzenfernsehen. 😉
  • Ich möchte ein paar hübsche Blümchen haben. Und vor allem auch eine Kräuter- und Gemüseecke.
  • Und nicht zuletzt bastle und handwerke ich ja ganz gerne mal. Das macht sich auch recht gut hier draußen. Dafür muss der Esstisch herhalten. Aber vielleicht braucht es ein wenig Stauraum dafür.

Die Ecke auf dem Foto oben soll also die Ecke für den Naschbalkon werden: Kräuter, Tomaten, Zucchini und Erdbeeren sowie Salat und Rucola möchte ich probieren.

Die Christrose ist inzwischen dann doch verblüht. Ich muss schon sagen, die hat sehr lange durchgehalten.

Dieser Balkonkasten und ein weiterer sollen dann ein paar hübsche Frühjahrs- und Sommerblümchen bekommen. Ich habe hier jede Menge Samen von Mohnblumen und noch irgendwas anderes zu liegen.

Der Tisch ist leider etwas zu groß für den Balkon, und die Liegestühle nehmen auch zu viel Platz weg. Unter der Plane sind unsere alten Holzstühle aus dem Wohnzimmer und die Liegestühle versteckt.

Die Essecke wird vermutlich dort bleiben, wo sie jetzt ist, aber etwas kleiner werden. Leider habe ich noch keinen passenden Tisch gefunden. Ich fürchte, hier muss ich wieder selbst ran. Als Stühle haben wir uns für Stapelstühle oder -sessel entschieden. Hier muss ich mich mal umschauen.

Im hinteren Bereich kommen neue Regale hin, und zwar über Eck. Auf den Regalen werden die größeren Pflanzen wie der Bambus und Hibiscus ihren Platz finden, und in der Ecke wird es auch Liege- und Ausguckplätze für die Katzen geben.
Die Regale sollen natürlich auch Stauraum bieten und noch ein paar weitere Pflänzchen und auch Deko beherbergen.

Hier geht es einmal ins Wohnzimmer und in das Zimmer von Marco. Vor dem Stückchen Mauer stelle ich mir einen Trinkbrunnen für die Katzen vor. Außerdem soll hier ein Hocker oder sowas hin, um nochmal eine größere Pflanze etwas in die Höhe zu bringen.

In dem Korb und in den Kisten auf dem Tisch habe ich Zwiebeln von Frühblühern gesetzt. Allerdings habe ich das erst im Januar gemacht. Ich bin gespannt, ob Schneeglöckchen, Tulpen, Hyazinthen, Muscari und Allium noch ihre Köpfe aus der Erde stecken. Ansonsten probiere ich es einfach im Herbst noch mal.

So, nun wisst ihr, wie der Balkon momentan aussieht, und auch, was ich vorhabe. Mal sehen, was davon ich wirklich umsetzen kann. Es bleibt spannend. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.